Ausbildung als Justizfachangestellte / -r

Amtsgericht Ulmzur Firmenpräsentation

Standort: Ulm

Justizfachangestellte arbeiten bei Gerichten und Staatsanwaltschaften im Team mit Justizfachwirten und unterstützen dabei Richter, Staatsanwälte, Notare und Rechtspfleger. Sie sind für den reibungslosen Ablauf des Geschäftsbetriebs verantwortlich und nehmen dabei büroorganisatorische und verwaltende Aufgaben im Straf- und Zivilprozess, in Familien- und Zwangsvollstreckungssachen, bei Insolvenzverfahren sowie in Grundbuch-, Nachlass- und Betreuungsangelegenheiten wahr.
Außerdem sind Sie wichtige Ansprechpartner für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger.

Die Ausbildungsinhalte

1. Praktische Ausbildung:

  • Im Verlauf der Ausbildung lernen Sie unter anderem
  • mit Informations- und Kommunikationstechniken umzugehen
  • Akten anzulegen und zu führen
  • den Posteingang und -ausgang zu bearbeiten
  • Auskünfte zu erteilen und Akteneinsicht zu gewähren
  • Fristen zu berechnen und zu überwachen
  • Anträge und Erklärungen aufzunehmen
  • Schriftstücke aller Art zu erstellen (z. B. Urteile, Beschlüsse, Ladungen von Angeklagten, Parteien, Rechtsanwälten und Zeugen)
  • Zustellungen und Veröffentlichungen zu veranlassen
  • Protokolle im Strafverfahren zu erstellen
  • Kosten zu berechnen und Zahlungen zu überwachen 

2. Theoretische Ausbildung:

  • Zivilrecht und Recht der freiwilligen Gerichtsbarkeit mit Verfahrensrecht
  • Zwangsvollstreckungsrecht
  • Strafrecht und Strafverfahrensrecht
  • Kostenrecht
  • Deutsch
  • Allgemeine Wirtschaftslehre
  • Elektronische Datenverarbeitung und Textverarbeitung
  • Rechnungswesen
  • Gemeinschaftskunde
  • Englisch.

Der Ausbildungsstatus:
Die monatliche Ausbildungsvergütung beträgt ab 1.1.2018:
im ersten Ausbildungsjahr       936,82 Euro
im zweiten Ausbildungsjahr     990,96 Euro
im dritten Ausbildungsjahr    1.040,61 Euro
Hinzu kommen anteiliges Weihnachtsgeld sowie auf Antrag vermögenswirksame Leistungen.
Sie haben einen Urlaubsanspruch von 29 Tagen pro Jahr.
Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39,5 Stunden: Montag bis Donnerstag 8,25 Stunden sowie am Freitag 6,5 Stunden.
Ausbildungsbeginn: 01.09.2019

Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen bei Allgemeiner Hochschulreife oder Fachhhochschulreife zum/ zur

  • Rechtspfleger/in oder
  • Gerichtsvollzieher/-in

Im Fall der Übernahme nach erfolgreichem Abschluss werden Sie in den Landesdienst im Angestelltenverhältnis eingestellt (bei Einstellung in einer Serviceeinheit: Entgeltgruppe 6 des TV-L, Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder). Es gibt Aufstiegsmöglichkeiten in höhere Entgeltgruppen bei Ausübung anspruchsvoller Tätigkeiten, sowie die Möglichkeit einer sechsmonatigen Zusatzausbildung für die Laufbahn des mittleren Justizdienstes als Justizfachwirt/in.

Schau Dir das Ausbildungsvideo an.
Hier geht's zum Ausbildungsvideo


Qualifikation: Mittlere Reife
Ausbildungsbeginn: 2019
Bewerbungsschluss: 31.10.2018

Ansprechpartner: Daniela Müller
Telefonnummer: 0731 1892176
E-Mail: Mueller@AGUlm.justiz.bwl.de
Web: www.amtsgericht-ulm.de


Fan werden
Kontakt:

Amtsgericht Ulm
Daniela Müller
Zeughausgasse 14

89073 Ulm

0731 1892176
E-Mail Homepage